©kdshutterman - stock.adobe.com

CALL FOR ABSTRACTS / POSTER

Posteranmeldungen werden gerne noch bis 20. Mai 2022 entgegengenommen (sekretariat@schlafmedizin.at).

 

30. Jahrestagung der ÖGSM / ASRA

(Vorläufiges Programm – Änderungen vorbehalten)

Thema: Räuber des erholsamen Schlafes

Parkhotel Schönbrunn, Wien von Freitag, 10. Juni bis Samstag, 11. Juni 2022

 

Programm als PDF

 

Donnerstag, 9. Juni 2022 – Get Together

18.00 – 22.00 Uhr: Heuriger Maly in Grinzing (Anreise privat)

Die Anmeldung zum Get Together erfolgt über unsere Website. Nähere Infos zur Anmeldung finden Sie hier (Unkostenbeitrag: Early Bird EUR 25,–).

Ort: 1190 Wien, Sandgasse 8

Anreise: Endstation Linie 38, dann zwei Minuten zu Fuß

Fußweg als Route

 

Freitag, 10. Juni 2022

12.00 Uhr: Einlass und Registrierung im Parkhotel Schönbrunn

13.00 Uhr: Eröffnung (M. Saletu, Graz und R. Popovic, Wien)

13.15 Uhr: Keynote Lecture: Schlaf ist mehr als Augen zu und durch (T. Roenneberg, München)

13.45 – 15.00 Uhr: BLOCK I – Licht und Arbeit – Schlafräuber oder Zeitgeber (Vorsitz: B. Holzinger, Wien und K. Hödlmoser, Salzburg)

Wirkung von Licht bei Schichtarbeitern (A. Rodenbeck, Göttingen)

Mit dem Handy ins Bett – nicht so smart! (K. Hödlmoser und C. Höhn, Salzburg)

Was das Auge der inneren Uhr erzählt – Mechanismen, Modelle und Translation (M. Spitschan, München)

Blau ist nicht gleich Blau: Welche Spektralanteile von abendlichem Displaylicht haben einen Einfluss auf Schlaflatenz, Wachheit und Melatonin? (I. Schöllhorn, Basel)

Ermüdung und Arbeitsfähigkeit (J. Zeilhofer, Wien)

15.00 – 15.15 Uhr: Pause

15.15 – 16.45 Uhr: SYMPOSIUM 1 – Firma Habel Medizintechnik (Vorsitz: R. Popovic, Wien)

Phäno- und Endotypisierung bei obstruktiver Schlafapnoe – Klinische Forschung oder gelebte Praxis (W. Randerath, Solingen)

BLOCK II – Personifiziertes Management schlafbezogener Atmungsstörungen (Vorsitz: A. Kugi, und B. Fugger, Villach)

Obstruktive Schlafapnoe: Tabletten statt CPAP – geht das? (R. Popovic, Wien)

Akustische Frequenzanalyse bei Schnarchen und obstruktiver Schlafapnoe (R. Pavelka, Wiener Neustadt)

Therapieoptionen der residualen Tagesschläfrigkeit bei OSA: No SPAIN – No Gain (A. Kugi, Villach)

Die Blutgasanalyse – Goldstandard im Management der respiratorischen Insuffizienz (E. Handler, Oberpullendorf)

16.45 – 17.05 Uhr: Pause

17.05 – 17.30 Uhr: SYMPOSIUM 2 – „Eine Insomnie kommt selten allein“ (Firma Gerot Lannach) (Vorsitz: O. Amouzadeh, Graz und M. Saletu, Graz)

Bedeutung der Komorbiditäten im Insomnie Management – Auf was kommt’s an? (O. Amouzadeh, Graz)

Hypnotika 2022: Therapie-Booster oder Brandbeschleuniger bei leichter/mittelgradiger Atmungsstörung? (M. Saletu, Graz)

17.30 – 17.45 Uhr: Pause

17.45 – 18.30 Uhr: Generalversammlung (nur für Mitglieder der ÖGSM)

19.45 Uhr: GESELLSCHAFTSABEND in der Albertina

Aufgrund der idealen Verbindung mit der U4 (Kennedy Brücke, Hietzing – Karlsplatz) ersuchen wir aus klimatechnischen Gründen um Anreise und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ort: ALBERTINA, Albertinaplatz 1, 1010 Wien
(Kurze private Führung durch die E. Munch Ausstellung inkl.)

Fußweg als Route

 

 

Samstag, 11. Juni 2022

7.15 – 8.00 Uhr: Morgenlauf im Schlosspark Schönbrunn – Anmeldung Vorort

8.30 – 9.30 Uhr: BLOCK III – Wie lernen Kleinkinder im Schlaf (Vorsitz: M. Schabus, Salzburg und R. Kerbl, Leoben)

Pränatales Lernen im Schlaf (M. Schabus, Salzburg)

Schlafbezogene Verarbeitung bekannter und unbekannter Namen bei Babys (C. Florea, Salzburg)

Elektrophysiologische Korrelate der Gedächtniskonsolidierung bei Vorschulkindern (A.K Jöchner, Berlin)

Entwicklung schlafgebundener Stuhl-Mikrobiome bei Babys und deren Bedeutung in der Verhaltensentwicklung (S. Kurth, Berlin)

9.30 – 9.35 Uhr: Pause

9.35 – 10.05 Uhr: ROUNDTABLE – Schlafmedizin quo vadis?

10.05 – 10.20 Uhr: Pause

10.20 – 11.20 Uhr: BLOCK IV: Artificial Intelligence und Mobiles Tracking in der Schlafmedizin – Wo stehen wir? (Vorsitz: D. Moser, Wien und P. Anderer, Wien)

Schlaftracker und Künstliche Intelligenz zur Messung des Schlafs: Was ist schon möglich, was nicht? (M. Cesari, Innsbruck)

AASM Update zur Zertifizierung von Schlafauswertungssystemen mit künstlicher Intelligenz: Eine Literaturübersicht und eigene Validierungsstudien (P. Anderer, Wien)

Altersbedingte Veränderungen des Tiefschlafs erfasst mit unterschiedlichen Messmethoden (G. Gruber, Wien)

Stellenwert der ambulanten Polysomnographie in der neurologischen Geriatrie (S. Urbanits und E. Handler, Mödling)

11.20 – 11.40 Uhr: Pause

11.40 – 12.10 Uhr: SYMPOSIUM 3 – „Die Inspire Therapy: Eine klinisch validierte Alternative bei CPAP Intoleranz“ (Firma Inspire Inc.) (Vorsitz: B. Bender, Innsbruck und M. Saletu, Graz)

Der neue Pathway aus schlafmedizinischer Sicht – Wer? Wann? Wie? (M. Saletu, Graz)

Der neue Pathway aus chirurgischer Sicht (B. Bender, Innsbruck)

12.10 – 13.10 Uhr: Mittagspause / Meeting der ÖGSM-akkreditierten Schlaflaborleiter

13.10 – 14.10 Uhr: BLOCK V – Bewegungsstörungen im Schlaf: Zucken, Zappeln, Zittern – Normvariante  oder Pathologie?
(Vorsitz: A. Heidbreder und B. Högl, Innsbruck)

Schlaf und Epilepsie – Eine wechselseitige Beziehung (M. Bergmann, Innsbruck)

Über- oder unterschätzt. Scoring und Relevanz seltener und kleinerer Bewegungen im Schlaf (E. Brandauer, Innsbruck)

Henne oder Ei. Schlafstörungen bei Gliomen (T. Mitterling, Linz)

Restless Legs Syndrom – neue DGN Leitlinien (A. Heidbreder, Innsbruck)

14.10 – 14.30 Uhr: Pause

14.30 – 15.00 Uhr: SYMPOSIUM 4 – Firma Vivisol (Vorsitz: R. Popovic, Wien und T. Mitterling, Linz)

Telemedizin in der Schlafmedizin – Gelebte Praxis und Zukunft (H. Woehrle, Ulm – angefragt)

15.00 – 16.15 Uhr: BLOCK VI – Impulskontrolle und Schlaf (Vorsitz: O. Amouzadeh, Graz und G. Saletu-Zyhlarz, Wien)

Sexsomnia und Co. – Impuls- oder Schlafstörung? (M. Ecker, Graz)

Emotionswahrnehmung und REM Schlaf (D. Moser, Wien)

Medikamente im Schlaf – Freund oder Feind? (O. Amouzadeh-Ghadikolai, Graz)

Kognitive Verhaltenstherapie der nichtorganischen Insomnie – erste Ergebnisse der prospektiven Fallserie eines neurologisch geführten Schlaflabors (Sarah Deutsch-Lang, Wien)

Hat uns die Pandemie traumatisiert? – Ergebnisse der International Covid Sleep Study (ICOSS) über Zusammenhänge zwischen Albtraumhäufigkeit (B. Holzinger, Wien)

Auswirkung von partiellem Schlafentzug auf die Vigilanz und Kognition (N. Netzer, Bad Aibling)

16.30 – 16.35 Uhr: Pause

16.35 – 16.55 Uhr: Impulsvortrag: Sommerzeit – Winterzeit – Schulzeit (NN)

16.55 – 17.55 Uhr: BLOCK VII – Gestörter Schlaf bei Kindern (Vorsitz: W. Sauseng, Graz und O. Ipsiroglu, Vancouver)

Was gibt es Neues? (R. Kerbl, Graz)

Schlaf bei Kindern mit Epilepsie (S. Rona, Mödling)

Das hyperaktive Kind – kann auch der gestörte Schlaf schuld sein? (W. Sauseng, Graz)

20 Jahre zur Implementierung von evidenzbasiertem Wissen – Verletzen wir die Kinderrechte? (O. Ipsiroglu, Vancouver)

17.45: SCHLUSSBERMERKUNGEN und Blick auf die 31. Jahrestagung der ÖGSM (M. Saletu, Graz und R. Popovic, Wien)

 

Änderungen vorbehalten!

 

top